Brautkleid Änderungen Hamburg


Kaum eine Braut probiert ihr Brautkleid an und es sitzt wie angegossen. Ein Brautkleid zu ändern ist nicht einfach und eine Kunst für sich, denn jeder Körper ist anders. Denn auch bei größter Sorgfalt braucht jedes Brautkleid nachträglich noch den letzten Schliff verliehen. Im hauseigenen Schneider Atelier wird unsere Brautmode angepasst.

 

Wenn du dein Traumkleid gefunden hast - ganz egal ob bei uns oder woanders - kann es unter Umständen sein, dass es geändert bzw. angepasst werden muss. Zum Beispiel die Brautkleidlänge, oder die Anpassung der Träger oder Ärmel an deine Arme, so dass es auch wirklich optimal sitzt oder das Hinzufügen von Glitzersteinchen oder Spitze oder das Anpassen des Ausschnitts.

 

Kalkuliere zu deinem Brautkleid-Budget immer einen kleinen Puffer für mögliche Änderungen ein. Viele Brautkleider müssen zum Beispiel noch passend zur Schuhabsatzhöhe gekürzt werden. Außerdem kommen oft noch die Ausgaben für Schleier, Haarkranz, Schleppennadel oder andere schöne Brautaccessoires dazu. Unsere Brautkleider im Baukastensystem liegen preislich zwischen durschnittlich 600-900 €

 

 

Wie läuft das Anpassen des Brautkleids ab?

Sobald das Brautkleid fertig geschneidert und geliefert wurde, steht der erste "Anpasstermin" an. 

Der große Moment ist da: Die Anprobe Deines Brautkleids! Während des ersten Termins zum Anpassen des Brautkleides können auf Wunsch auch zusätzliche Änderungen am Brautkleid vorgenommen werden, die etwas am Design und an der Passform verändern.

 

Zum Beispiel kann die Schleppe gekürzt oder entfernt werden, das Dekolleté und der Rückenausschnitt tiefer gemacht oder etwas mehr Glitzer hinzugefügt werden. Gib deine individuellen Wünsche so früh wie möglich an, so dass du sichergehen kannst, dass deine Wünsche umgesetzt werden können.

 

Nachdem das Kleid abgesteckt wurde und du keine Fragen mehr hast, kannst du das Kleid wieder ausziehen und den Termin zum zweiten Anpassen mit uns vereinbaren.

 

In der Regel kannst du also damit rechnen, dass du dein Brautkleid spätestens nach dem zweiten Termin zur Anprobe mit nach Hause nimmst. Dein Brautkleid wird dann in eine spezielle Hülle gepackt, so dass es bis zum großen Tag geschützt bleibt.

Das Brautkleid kürzen

Meist muss das Brautkleid gekürzt werden. Die Länge des Kleids ist extrem wichtig, denn natürlich möchtest du nicht zum Altar stolpern. Bei der ersten Anpass-Anprobe ist es wichtig, dass du deine Brautschuhe mitbringst oder zumindest Schuhe mit der gleichen Absatzhöhe. Denn die Absatzhöhe der Brautschuhe bestimmt die Länge des Kleides. Ohne Schuhe ist es also nicht möglich, die richtige Länge zu bestimmen.